content klau

Content-Klau ist für mich ein großes Problem. Unsere Website hat über 3000 Artikel. Und draußen im Netz kursieren zahllose Kopien. Immer wieder fallen mir beim Prüfen meiner Google-Rankings Einträge in der Suchmaschine auf, die meinen ursprünglichen Artikeln gleichen – einfach 1:1 kopiert.

Wo liegt da der Schaden? Einmal können mir diese Artikel möglicherweise den Rang bei Google ablaufen. Das ist zwar noch nicht passiert, aber durchaus möglich.

Zum anderen schaden die kopierten Beiträge durch ihre Anwesenheit. Mulmig wird mir, wenn der eigene Beitrag zwar noch auf Platz 1, aber der kopierte schon auf 6 steht. Da kann ich davon ausgehen, dass es bald ein großes Problem gibt mit Duplicate Content – doppeltem Inhalt. Für mich bedeutet das: Verlust des Rankings und Verlust von Einnahmen durch Google Adsense.

Am häufigsten finde ich Kopien meiner Beiträge in Foren. Hier sind es oftmals nicht einmal die Betreiber, sondern Foren-Mitglieder, die fleißig kopieren und so offenbar ihre Stellung innerhalb der Foren-Gemeinde verbessern möchten. Da fehlt vielleicht auch das Unrechtsbewusstsein: “der Text war für jeden zu lesen, also darf ihn auch jeder kopieren”.

Was bleibt mir? Zunächst schreibe ich eine freundliche Mail mit Links auf den kopierten und den Original-Beitrag und fordere auf, die Beiträge zu löschen. Reagiert der Forenbetreiber oder Webmaster nicht, bleibt mir nur der Gang zum Anwalt. Das ist teuer und zeitaufwändig.

Der Kampf gegen den Content-Klau ist ein Kampf gegen Windmühlen. Wo heute der eine Content-Dieb seine Inhalte von der Seite nimmt, kopiert sie der nächste morgen wieder auf seine Seite. Also weitermachen, ständig das Web auf Kopien der eigenen Inhalte prüfen und freundlich aber bestimmt Content-Diebe stellen und von ihrem Tun abbringen. Spaß macht das wirklich nicht.

Lesen Sie hier weiter: Pinterest-Besucher live in Google Analytics sehen