Raum für Notizen

„Sehr spartanisch,“ meinte mein Bruder, als er das Bild meines neuen Arbeitsplatzes im Büro sah. Recht hat er. Und viel mehr Komfort will ich da auch gar nicht haben. Selbstkasteiung?

Nein, keine Selbstkasteiung. Ich habe nicht vor, in einem freudlosen Büro mein Arbeitsdasein zu verbringen. Aber natürlich ist das Büro deutlich schlichter als mein Arbeitsplatz zu Hause. Weniger drin, weniger Ablenkung.

So viel Raum. Vermieter Micha von machen.de weiß noch gar nicht, wie wir das Zimmer einrichten. Mein Ansatz: erst einmal einen von den Tischen rauswerfen.

Schließlich habe ich mich im Büro eingemietet, um ohne Ablenkung arbeiten zu können. Alles Überflüssige stört da nur. Selbst der Ausblick ist nicht unbedingt zum Schwelgen geeignet. Daheim blicke ich in den Garten, sehe manchmal ein Eichhörnchen. Vom Büro aus sehe ich einen Parkplatz und viel Gewerbegebiet.

Romantik geht anders. Aber ich will hier auch arbeiten. Garten und Grün gibt’s daheim 🙂

Aber das ist kein Nachteil. Kann sogar irgendwie hübsch aussehen. Also so irgendwie.

Anyway: Ich will arbeiten. Und der Garten bleibt mir ja erhalten. Wenn ich heim komme.

Und falls ich im Büro Ablenkung will, gehe ich zur Bürotür hinaus an die „machbar“. Die zeige ich Euch bei nächster Gelegenheit.

Weiter einrichten

Ganz so spartanisch wird das Büro natürlich nicht bleiben. An die Wände kommen entweder ein paar Bilder. Oder, das erscheint mir sinnvoller, ein paar Schaumstoff-Module, um den Hall loszuwerden. Denn trotz einer abgehängten Decke ist noch gut Hall im leeren Büro.

Ein Regal wird der Akustik sicher auch gut tun. Und zum Wohlfühlen kommt auf jeden Fall noch ein Sessel ins Büro. Vielleicht noch ein Beistelltisch dazu. So als Schreibplatz mit dem Macbook.

So richtig geplant habe ich das noch nicht. Aber da habe ich ja ein bissl Zeit. Denn der Arbeitsplatz steht erst einmal. Das Drumherum mache ich mir dann schon noch schön und etwas weniger spartanisch.

Denn eines will ich auf jeden Fall: Genügend Freiraum. Der tut gut.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar