Was bedeutet „Schreiben, wie man spricht“?

Das hört man oft: „Schreiben Sie, wie Sie sprechen“. Guter Gedanke. Aber er verführt zum Trugschluss: Die Leute schreiben, wie Politiker oder Behörden sprechen. Sie verfallen in eine Obrigkeitssprache. Entscheidend ist die Ergänzung: Schreiben Sie so, wie Sie mit Ihren Freunden sprechen. Klar, präzise, informativ.

Schreiben Sie, wie Sie sprechen

Ein Beispiel für umständliche Behörden oder Obrigkeitssprache:

Als Autor dieses Beitrags führe ich eine Tür-Hinausgehung unter Zuhilfenahme der Türöffnungseinheit durch.

So spricht kein Mensch. Was wollte uns der Autor damit eigentlich sagen?

Vielleicht:

Ich öffne die Tür und gehe hinaus.

Das ist klar, präzise und verständlich. Abgesehen davon ist der Satz statt 14 Wörtern nur noch 7 Wörter lang. Glatt die Hälfte gespart.

Oder knapper:

Ich gehe zur Tür hinaus.

Denn er wird ja nicht durch die geschlossene Tür gehen.

Fällt es Ihnen schwer, eine einfache Formulierung zu finden, hilft ein Trick: Sprechen Sie mit jemanden darüber. Erklären Sie Ihrem Gegenüber, was Sie schreiben wollen. Beim Erklären bemerken Sie, wie Sie den Text am besten schreiben – eben genauso, wie Sie sprechen.

Lesen Sie hier weiter: Warum kurze Sätze besser sind

Informativ und journalistisch Schreiben lernen Sie in meinen Schulungen.

Mehr Information: